Last Week, Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Natürliche Hausmittel um wieder Fit zu werden

Die kalte Jahreszeit bring nicht nur fallende Temperaturen und eine ungemütliche Wetterlage mit sich, sondern auch sehr oft Erkältungswellen. Gerade dann wenn wir es gerade überhaupt nicht gebrauchen können erwischt es uns.

Wenn Krankheitsbeschwerden länger anhalten, dann solltest du unbedingt zum Arzt gehen, wenn du aber zur Behandlung von leichten „Wehwehchen“ suchst, dann habe ich hier genau die richtigen Tipps für dich.

Kratzen im Hals

krank_2
Die Lösung: Kamillentee mit Honig

So funktioniert’s: Kamillentee beinhaltet antibakterielle Wirkstoffe, die zudem auch noch Schmerzlindernd sind. Auch hilft Kamille die Muskeln zu entspannen, sodass dein ganzer Körper sich entspannen und ausruhen kann. Honig wirkt ebenfalls antibakteriell und antiseptisch und hilft so deinen Hals zu entspannen.

Kopfschmerzen

krank_3

Die Lösung: Pfefferminzöl

So funktioniert’s:Pfefferminzöl wirkt vor allem bei Spannungskopfschmerzen schmerzlindernd und entspannend. Zudem haben die ätherischen Öle eine kühlende Wirkung und einen positiven Einfluss auf die Hautkapillaren, was auch gleichzeitig hilft die Muskeln zu entspannen. Das ätherischen Pfefferminzöl hilft auch eine verstopfte Nase wieder zu befreien.

Muskelschmerzen

krank_4

Die Lösung: Warmes Bad mit Kiefern oder Eukalyptusöl

So funktioniert’s: Um Muskelschmerzen zu lindern gibt es nichts besseres als Wärme. Ein warmes Bad mit Eukalyptus- oder Kiefernnadelöl hilft nicht nur deine Muskelschmerzen zu lindern, sondern deinen Körper durchzuwärmen und zu entspannen.

Übelkeit

krank_5
Die Lösung: Ingwer und Pfefferminz

So funktionier’s: Beide Planzen, sowohl Ingwer als auch Pfefferminz, sind gute Hausmittel die gut gegen Übelkeit helfen. Pfefferminz ist auch gut gegen Magenbeschwerden und Verdauungsproblemen.

Müdigkeit

krank_6
Die Lösung: Auch nach einer durchgeschlagenen Nacht fühlst du dich schlapp und müde, dann solltest du es mit ein wenig Sport versuchen.

So funktioniert’s: Studien haben gezeigt, dass Sport am Morgen helfen kann den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen. Fang am besten mit leichten Dehn-und Streckübungen an und steigere dich dann. Wichtig ist, dass du es vor allem zu Beginn nicht übertreibst, damit sich dein Kreislauf Schritt-für-Schritt daran gewöhnen kann.

Das könnte dir auch gefallen

Share..Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.