Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

So findest du deinen persönlichen Dekorationsstil

Egal ob eine 100 mq2 Penthaus-Wohnung oder ein 50 mq2 Ein-Raum-Wohnung, seine eigenen vier Wände zu dekorieren ist sehr oft schwieriger als seinen Kleidungsstil zu finden. Vor allem ist es alles andere als günstig sich Möbel, Gardinen, Kissen und andere Dekorationsartikel anzuschaffen. Um so ärgerlicher ist es, wenn das gekaufte Stück (was im Laden oder Online so klasse aussah) du dann aber doch nicht so toll in deiner Wohnung aussieht.

Bevor du deine Wohnung neu einrichtest solltest du dir einer Sache bewusst sein: der Stil deiner Wohnung ist genau so wichtig wie dein Lebens- und Kleidungsstil, deshalb solltest du dir darüber genau so viele Gedanken machen, wie bei der Erstellung deiner Garderobe.

Hier sind meine Tipps für dich, damit du für deine nächste Wohnung deinen eigenen Stil findest.

Was soll dein zu Hause ausstrahlen?
Überleg dir zu allererst, was deine Wohnung oder dein Haus ausstrahlen sollen: Moderne, Gemütlichkeit, Romantik? Wie willst du dich fühlen, wenn du nach Hause kommst? Bevorzugst du z.B. eine relaxende Atmosphäre oder klare Linien. Mach dir klar, in welcher Umgebung du dich am wohlsten fühlst und schreib dir am besten eine Liste mit all diesen Attributen auf.

Was gefällt dir besonders gut?
Schau dich in deinem jetzigen zu Hause um: welche Gegenstände oder Möbelstücke gefallen dir besonders gut? Sind es besondere Dekorationsartikel? Möbelstücke oder auch eine gewisse Farbe, die dir besonders gefällt. Geh durch deine Wohnung und finde heraus, was dir besonders viel Freude bereitet und dein zu Hause zu „deinem Zuhause“ macht.

Hol dir Inspirationen
Ja, du solltest dir Inspirationen holen! Schau dir z.B. auf Pinterest an welche Einrichtungsarten dir besonders gut gefallen. Nimm dir dafür ruhig etwas Zeit und überleg dir auch, warum dir gerade dieses Bild gut gefällt und ob es auch zu deiner (neuen) Wohnung passen könnte.

Identifiziere deine Stilelemente
Jetzt kommt alles zusammen, was du dir vorher überlegt hast! Schau dir an, welche Dinge du auf deiner Liste hast und welche Posts du dir rausgesucht hast. Wo liegen hier die Gemeinsamkeiten? Sind es spezielle Farben? Bestimmte Akzente oder auch die Kombination von speziellen Einrichtungsgegenständen?

Gib deinem Stil einen Namen
Hast du die Gemeinsamkeiten gefunden zwischen dem was du hast und wie du deinen Wohnraum gestalten möchtest, dann hast du auch deinen Stil gefunden? Um deinen ganz persönlichen Einrichtungsstil zu verinnerlichen solltest du diesem möglichst einen „Namen“ geben z.B. wenn du naturbelassene Möbelstücke und handgewebte Teppiche aber auch klare Linien und eine helle Farbgebung bevorzugst kann dein Stil „rustikale Moderne“ sein.

Nimm dir genügend Zeit deinen eigenen Einrichtungsstil zu finden, denn hast du diesen erst einmal für dich gefunden und klar definiert, dann wird das Einrichten zum Kinderspiel.

Das könnte dir auch gefallen

Share..Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.