Career, Last Week, Must Read
Schreibe einen Kommentar

5 Dinge die du wissen musst, bevor du einen Blog startest

Du spielst schon länger mit dem Gedanken einen eigenen Blog zu starten? Diese 5 Dinge solltest du dir überlegen, bevor du einen Blog startest.

1. Bloggen ist Arbeit
Einen Blog aufzubauen und auch zu führen erfordert eine menge Arbeit. Je erfolgreicher du deinen Blog machen willst, umso mehr Arbeit musst du hineinstecken. Bereite dich also darauf vor, dass ein Blog nicht immer nur Spaß ist, sondern dass du auch Arbeit, Zeit und Verantwortung hineinstecken musst. Überleg dir also, ob du dir sicher bist neben deinen alltäglichen Aufgaben zusätzlich noch einige Stunden pro Woche in deinen Blog zu investieren.

2. Welches Blogthema passt zu dir?
Überleg dir worüber du bloggen möchtest. Mode? Makeup? Deine Reisen? Bevor du deinen Blog startest solltest du dir erst über das Hauptthema deines Blogs Gedanken machen. Finde ein Thema, für welches du dich interessierst und für welches du laufend neue Beiträge schreiben kannst. Wichtig ist auch dass du dir ein Thema aussuchen solltest, welches zu dir und deinem Alltag passt, denn nur so kannst du dich auch mit deinem Blog identifizieren.

3. Welche Lesergruppe willst du ansprechen
Neben deinem Thema solltest du auch überlegen welche Lesergruppe du ansprechen möchtest. Die richtige Lesergruppe ist genau so wichtig wie dein Thema. Wenn du deine Lesergruppe findest, dann findest du auch immer wieder Themen für neue Beiträge, denn was dich interessiert ist sicher auch für deine Lesergruppe interessant.

4. Kostenloses oder eigenes Hosting
Die nächste Frage, die du dir stellen solltest ist, ob du deinen Blog kostenlos hosten möchtest oder ob du eine eigene Domain und ein eigenes Hosting haben willst. Mein Rat ist es, schon ganz zu Beginn ein eigenes Hosting zu erstellen. So macht dein Blog einen professionellen Eindruck, auch wenn du zu Beginn nur wenige Leser hast. Ein guter Host ist für Einsteiger ist z.B. iPage. iPage ist sehr günstig und du bekommst zusätzlich eine kostenlose Domain. Falls du dir nicht sicher bist, ob bloggen wirklich etwas für dich ist, dann hast du 30 Tage Zeit um es auszuprobieren, denn iPage bietet eine 30-Tage-Geld zurück Garantie an.

5. Marketing ist alles
Neben guten Beiträgen ist Blogmarketing ein wichtiges Thema. Du solltest dir im Vorfeld überlegen, ob und wie viel du in dein Blogmarketing investieren willst. Bloggst du nur zum Spaß oder willst du ein kleines Nebengewerbe aufbauen? Willst du deinen Blog aktiv promoten? Dann plan vorher ein monatliches Budget ein und halte dich auch daran! Überleg dir auch, wie und wo du deinen Blog promoten möchtest und wie viel es dich in etwa kosten wird. Wenn dein Marketingplan steht, dann kannst du loslegen!

Disclosure: Dieser Blogartikel wurde von den oben genannten Unternehmen gesponsert. Alle Produkte werden unabhängig und unvoreingenommen getestet und bewertet, sodass eine objektive Meinung wiedergegeben werden kann.

Das könnte dir auch gefallen

Share..Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.