Career, Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Stress- Symptome auf die du achten solltest

Deine Woche besteht neben deinem Voll-Zeit-Job wahrscheinlich aus Hausarbeit und anderen langweiligen Aufgaben, wie das Bezahlen von Rechnungen, die Beantwortung von Emails oder auch das Bearbeiten von deiner Steuererklärung.

Bei einem vollen Terminkalender vergessen wir oft über unsere Gesundheit nachzudenken. Fühlt man sich wohl, dann ist man auch nicht krank, richtig? Falsch!

Bei einem so vollem Terminkalender und Tag fängt dein Körper aber irgendwann an zu streiken, ohne dass du es im ersten Moment bemerkst. Stress hängt für dich vielleicht mit erhöhtem Blutdruck, Angespanntheit, Gereiztheit, oder auch Müdigkeit zusammen. Das ist auch richtig, jedoch äußert sich Stress häufig bei jedem unterschiedlich und oft werden die Symptome nicht erkannt oder auch falsch eingestuft. Vielleicht zeigst auch du Stress-Symptome die du nicht erkannt hast.

Fangen wir mit den psychischen Symptomen an:

Du bist launisch. Stress wird häufig mit schlechter Laune oder Stimmungsschwankungen verwechselt. Bist du oft launisch und genervt von Kleinigkeiten, die dir sonst egal wären?

Du bist überfordert. Dieses Gefühl tritt häufig auf, wenn sehr viel zu tun ist. Du hast jedoch immer häufiger dass Gefühl, dass selbst die einfachsten Aufgaben dich überfordern und du nichts schaffst.

Du kannst nicht abschalten. Auch nach Feierabend kannst du nicht abschalten und denkst über anstehende Projekte nach oder checkst beim Abendessen oder Fernsehen Emails und Nachrichten auf deinem Handy.

Dir fallen nur negative Dinge über dich selbst ein. Du hast immer häufiger das Gefühl von Einsamkeit, isolierst dich, hast schlechte Laune und siehst nur die negativen Seiten deines Lebens.

Jetzt zu den physischen Symptomen von Stress:

Du bist antriebslos. Du kannst keine Motivation aufbringen um Sport zu machen oder dich mit Freunden zu treffen. Das einzige was du Abends machst ist dich vor den Fernseher zu setzen.

Du hast Kopfschmerzen. Du kennst das nur zu gut, dieser ständige, stechende Schmerz in deinem Kopf der immer wieder kommt und einfach nicht weggehen will.

Du hast Magen-Darm-Probleme. Du hast immer häufiger Magenkrämpfe, leidest an Appetitlosigkeit oder musst dich übergeben.

Du bist häufig erkältet. Immer wieder fühlst du dich krank und abgeschlagen, hast Hals- und Gliederschmerzen oder sogar Schüttelfrost.

Du bist nervös. Du hast eine ständige innere Unruhe, kannst nicht still sitzen, kaust an deinen Nägeln oder schläfst Nachts nur sehr schwer ein und wachst immer wieder auf.

Zähneknirschen. Tagsüber, aber vor allem Nachts knirscht du mit deinen Zähnen und dein Kiefergelenk ist angespannt.

Vielleicht zeigst du keiner dieser Symptome, machst dir jedoch ständig Sorgen über deinen Job, deine finanzielle Situation oder auch andere Dinge, hast Probleme deinen Alltag zu organisieren oder dich auf eine Aufgabe zu konzentrieren. Du bist vergesslich oder hast Probleme dich an Dinge zu erinnern. Das sind ebenfalls Symptome für zu viel Stress!

Nimm dir einen Moment Zeit und überleg, ob dir einige dieser Symptome an dir selbst aufgefallen sind. Wenn du unter Stress leidest, dann solltest du versuchen die Stressfaktoren zu eliminieren und auf die Symptome deiner Körpers achten.

Das könnte dir auch gefallen

Share..Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.